menu

Finanzielle Unterstützung für Seniorenbetreuung zu hause

Für unsere Leistungen rund um die Pflege und Betreuung von Senioren und anderen hilfsbedürftigen können Sie verschiedene Unterstützungsleistungen beantragen. Die verschiedenen Möglichkeiten und Voraussetzungen finden Sie gleich hier aufgelistet.

Hilflosenentschädigung für Senioren und Pflegebedürftige

  • Für die Hilflosenentschädigung gelten folgende Voraussetzungen: Wer bei alltäglichen Lebensverrichtungen wie Ankleiden, Aufstehen, Absitzen, Essen, Körperpflege etc. die Hilfe anderer Menschen benötigt, ist im Sinne der IV "hilflos" und kann eine Hilflosenentschädigung erhalten.
  • Die Hilflosenentschädigung müssen Sie bei der Ausgleichskasse Ihres Wohnsitzes beantragen.
  • Die Höhe der Entschädigung richtet sich nach der Wohnsituation und dem Grad der Hilflosigkeit. Der Hausarzt bestimmt die Pflegestufe 1, 2 oder 3.

Ergänzungsleistungen für Rentner

  • Anspruch haben AHV-, IV-Rentner und Beeinträchtigte, die mindestens während sechs Monaten ein Taggeld der IV erhalten haben und alle gesetzlichen Voraussetzungen erfüllen.
  • Ergänzungsleistungen werden zugesprochen, wenn die minimalen Lebenskosten durch Rente und weitere Einkommen nicht abgedeckt werden können.
  • Für alleinstehende können dabei Ergänzungsleistungen bis zu CHF 19.290.-, für Ehepaare bis zu CHF 28.935.- pro Jahr geltend gemacht werden.
  • Detaillierte Informationen zu Ergänzungsleistungen erhalten Sie bei Ihrer Gemeindeverwaltung.

Zusatzversicherung für Haushaltshilfen
Eine weitere finanzielle Unterstützung ist von Seiten der Krankenkasse zu erwarten, sofern Sie eine entsprechende Zusatzversicherung für Haushaltshilfen abgeschlossen haben.

Gerne helfen wir Ihnen dabei, Ihre Ansprüche auf eine mögliche finanzielle Unterstützung abzuklären. 
Kontakt & Anfrage - Wir sind immer für Sie da!